Zur Startseite

SchönerDenkenBLOG
SchönerWissen: Themen
SchönerLeben: Reisen
SchönerLesen: Bücher
SchönerSehen: Kino
SchönerDenker: Wir
SternZeit: Kalender


Das Maß des Helden
Ein Beitrag von Thomas Laufersweiler

Den Mensch dürstet es nach Mythen, nach jenen archetypischen Landschaften, bevölkert von Feinden und: Helden. Auch in unserer entmythologisierten Zeit ist uns diese Sehnsucht nicht verlorengegangen. Wir sind weiterhin auf der Suche nach Figuren, auf die wir uns projizieren können, um unsere eigene Schwäche zu vergessen, in deren Haut wir schlüpfen können, um ihre Tapferkeit zu teilen.

Eine solche Figur ist der englische Offizier Thomas Edward Lawrence, der im Dezember 1914 seine Tätigkeit für den britischen Geheimdienst in Kairo aufnimmt. Sein Einsatz für die Befreiung der arabischen Stämme, seine abenteuerliche Rolle in den Konflikten mit den Türken, die Eroberung von Aqaba und Damaskus und die Verehrung seiner arabischen Freunde haben ihm den Ruhm eines "modernen Helden" eingetragen. Nicht ohne Grund, wie sich zeigen wird, und auf jeden Fall nicht ohne sein eigenes Zutun.

Bevor wir uns aber Gedanken machen, ob und inwieweit Lawrence ein Held war, soll erläutert werden, von welchem Heldenbegriff ausgegangen wird. Bruce Chatwin bietet uns in seinem Roman "Songlines" eine Definition, die wir auf Lawrence anwenden werden:

"Jede Mythologie hat ihre eigene Version vom Helden und seinem Weg der ‚Prüfungen', in denen ein junger Mann ebenfalls einen ‚Ruf' erhält. Er reist in ein fernes Land, wo ein Riese oder ein Ungeheuer die Bevölkerung zu vernichten droht. In einem übermenschlichen Kampf überwältigt er die Kräfte der Finsternis beweist seinen Mannesmut und erhält seine Belohnung: eine Frau, einen Schatz, Land, Ruhm. An alledem erfreut er sich bis ins fortgeschrittene Alter, wenn abermals dunkle Wolken heraufziehen. Wieder überkommt ihn die Ruhelosigkeit. Wieder bricht er auf; entweder wie Beowulf , um im Kampf tödlich verwundet zu werden, oder, wie der blinde Tereisias Odysseus weissagte, um zu irgendeinem geheimnisvollen Ziel aufzubrechen und zu verschwinden."

An diesem Maß soll Thomas Edward Lawrence gemessen werden. Und indem wir seiner Lebensgeschichte folgen, werden wir einen Mechanismus der Mythenbildung finden, ohne den kein Heldentum möglich wäre.

Lawrence von Arabien
Bericht in sechs Teilen

1 Das Maß des Helden
2 Die Herkunft
3 Der Ruf
4 Der Kampf
5 Die Belohnung
6 Die Ruhelosigkeit

Druckversion (pdf)
Artikel hören (mp3)


Links im Web

Umfangreiches Special bei ZDF.de
Biographie bei wikipedia
Nicht schön, aber informativ: factfile
Hintergrund bei ex oriente lux
Detailreiche Lebensge- schichte bei buchkritik.at
Las Saddam Hussein Lawrence? Denkspiel von Peter Bexte
Engländer lügen nicht - bei rolfs-reisen.de



Seitenanfang
| SchönerWissen | Startseite